Lesedauer 4 Minuten

Online Umfrage – Wie lernen Sie am liebsten?

Neue Erfahrungen in 2020

 

Umfrage beendet

Von 158 Teilnehmern 

möchten 45% lieber Präsenzschulungen

und 55% finden Online-Schulungen auch gut, aber nicht besser, sondern gleichwertig

Mein Alltag sind Präsenz-Schulungen (gewesen ?)

 

Mein Alltag sind Präsenz-Schulungen. Mein tägliches Brot. Nicht mehr seit Mai 2020. Momentan wird das wegen Corona noch eine ganze Weile so sein!

Wie auch immer wir diese Art des Unterrichtes nennen wollen oder wahrnehmen – in jedem Fall steht vor Ihnen eine Person, die den Unterricht abhält. Ganz klassische Bildung, wie wir sie von Kindesbeinen an schon aus der Schule kennen. Mit allen Nachteilen und Vorteilen sind wir bestens vertraut. Diese Art der Schulung und Weiterbildung ist nicht erklärungsbedürftig.

Online-Seminare

 

Mir geht es nicht darum, neue E-Learning Methoden zu bewerten. 

Ich möchte wissen, wie Sie persönlich am liebsten lernen, weil ich mein zukünftiges Angebot nach den Bedürfnissen meiner Kunden und Teilnehmer/-innen ausrichten möchte. Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie, müssen wir uns neuen digitalen Herausforderungen stellen. Auf meiner Seite Office-Schulung-Online lesen Sie nach, was zum Thema Onlineschulung heutzutage wichtig ist. 

Was zeichnet ein Online-Seminar aus?

Ein Online-Seminar ist auch dadurch gekennzeichnet, dass unter den Teilnehmern ein Wissensaustausch stattfinden kann. Die Teilnehmeranzahl ist nicht nur aus diesem Grunde begrenzt. Alle aktuellen Fragen können ausführlich behandelt und in Aufgabenstellungen geübt werden.

Webinare

 

Mein Angebot muss immer einen Mehrwert für meine Kunden und Seminar-Teilnehmer bieten. Einer dieser Mehrwerte könnte sein, dass zum Beispiel ein Webinar in Ergänzung zu einer Präsenzschulung angeboten wird, quasi als Zugabe zu einer Präsenz-Schulung. Vorbereitende oder nachbereitende Inhalte helfen den Lernstoff zu vertiefen.

Was zeichnet ein Webinar aus?

Die Teilnehmeranzahl umfasst in einigen Webinaren sehr viel mehr Teilnehmer. 40 bis 100 Teilnehmer sind keine Seltenheit. Es versteht sich vor diesem Hintergrund von selbst, dass Wissen nur in Form einen Vortrages vermittelt wird. Trotzdem besteht die Möglichkeit Teilnehmer aktiv einzubinden in zugeschalteten Live-Chats, um Fragen der Webinar-Teilnehmer zu beantworten.  Ich kann dabei sehr wohl schwierige Themen darstellen, aber eine tiefergehende Diskussion ist nicht möglich.

Mein Fazit

Es gibt heute so viele Möglichkeiten, sich zu bilden. Die Palette reicht von den klassischen Schulausbildungen weiter zu den beruflichen Ausbildungen, gefolgt von den betrieblichen Weiterbildungen (Inhouseschulungen) und den Seminaren der privaten Anbieter. Alle kennzeichnet in der Regel hohes Maß an Engagement aus und vor allem „Persönlichkeit“.

Im Bereich des E-Learning erfolgt der Wissenstransfer auf der Basis des selbst gesteuerten Lernens. Im virtuellen Klassenzimmer lernen Sie flexibel wann immer Sie wollen, um nur einen Vorteil zu nennen. Kleine und große Video-Kurse sind beliebig oft abrufbar. Vorspulen – zurückspulen – überspringen. Machen Sie das mal mit einem Lehrer.

Die Umstrukturierung für online-basiertes Lernen ist in vollem Gange. Als leidenschaftlicher Microsoft Office Trainer setze ich mich schon länger mit diesem spannenden Thema auseinander. In meinem Erfahrungsbericht zu Online-Seminaren lesen Sie über meine ganz persönlichen Erfahrungen der letzten Monate.

 

Was denken Sie? Über die Teilnahme an einer kurzen Umfrage  freue ich mich sehr.

Weitere Beiträge zum Thema Online-Seminare und Webinare

Das könnte Sie auch interessieren