SPÄTER LESEN? - DOWNLOADE diesen Beitrag als PDF

Wir möchten Ihnen an einem einfachen Beispiel zeigen, wie Sie die Berechnung der Differenz zwischen unterschiedlichen Datumsangaben erreichen und bringen Ihnen die Funktion für diese Berechnung näher.

Wozu benötige ich überhaupt die Differenz zwischen zwei Datumsangaben, die sog. Datumsdifferenz?

Was kann man mit dieser Funktion bewirken? Zunächst kann man ganz genau die Jahre, Monate und Tage zwischen zwei Datumswerten errechnen. Wieviel Jahre wir auf der Welt wandeln ist meistens klar, aber bei den Monaten oder Tagen hört es dann auf. Wie viele Tage müssen Sie bis zum nächsten Geburtstag warten? Je älter man wird, desto mehr interessiert vielleicht die Berechnung der Wartezeit auf die Rente? Das sind mehr oder wenige Beispiele für den privaten Einsatz.

Im beruflichen Umfeld sieht das anders aus. Abgesehen von den einfachen Beispielen im ersten Absatz, dem Video und am Ende des Beitrages, wird diese Art der Datumsberechnung häufig nötig für Rentenberechnungen, für das Erfassen von Projektarbeitszeiten, zur Berechnung von Auftragslaufzeiten, Versicherungsprämien und dergleichen.

Im Video zeigen wir das Anwendungsbeispiel für das Alter einer Person in Jahren, Monaten und Tagen zum heutigen Datum: (also Datum der Videoerstellung)

 

Die Funktion DATEDIF berechnet die Datumsdifferenz

Die Funktion, die es schon lange im EXCEL gibt (aus Kompatibilitätsgründen mit Lotus 123) die aber nicht dokumentiert ist, erfassen Sie manuell. Der Assistent ist nicht hilfreich. Die Syntax lautet:

= DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”Zeiteinheit”)

Die DATIF-Funktion braucht drei Argumente:

  1. das Anfangsdatum, oder Startdatum
  2. das Enddatum ( im Video wegen stichtagsgenauer Berechnung das Tagesdatum, das automatisch mit „heute“ ermittelt wird, ansonsten tragen sie den entsprechenden Stichtag ein.
  3. eine Zeiteinheit (was soll ausgegeben werden?), die in Anführungsstrichen und einem Kürzel (d,m,y,yd,ym und md) geschrieben wird.

Die (Zeit)-einheiten lauten:

Differenz in Tagen: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”D”)

Differenz in Monaten: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”M”)

Differenz in Jahren: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”Y”)

Differenz in Tagen ohne volle Jahre: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”YD”)

Differenz in Monaten ohne volle Jahre: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”YM”)

Differenz in Tagen ohne volle Jahre/Monate: =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;”MD”)

Nach meiner Erfahrung ist die englische Bezeichnung wirklich in allen Versionen, auch in gemischten Sprachversionen für Excel verständlich. Auch wichtig: Das Anfangsdatum muss vor dem Enddatum liegen, sonst wird die Fehlermeldung #ZAHL ausgegeben

Wie groß ist der Altersunterschied zwischen Partnern genau?

 

 

Wie alt bin ich zu einem bestimmten Stichtag, zum Beispiel am 27.04.2024?

Othmar Wrana

Meine Leidenschaft für das Unterrichten begann 1986. Damals wie heute übe ich meinen Beruf als Office Trainer mit Begeisterung aus und freue mich darüber, dass ich meinen grossen Erfahrungsschatz aus 30 Jahren mit Ihnen teilen darf. Ein lebenslanges Lernen ist ein Garant für den Erfolg. Viele Grüße aus Wiesbaden.

Othmar Wrana

Zu den Artikeln


Erfahrungen & Bewertungen zu PCA Wrana

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse wiederholen (Pflichtfeld)

Ihre Telefon-Nummer m. Vorwahl

Betreff

Ihre Nachricht

Hiermit willige ich ein, daß meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage
übersendet werden dürfen.

SPÄTER LESEN? - DOWNLOADE diesen Beitrag als PDF