Excel kompakt Grundlagen-Teil 3-SVERWEIS

Excel Grundlagen kompakt erklärt – ein 3-teiliger Kurs 

Hier Teil 3 – SVERWEIS und WVERWEIS

  1. Teil: Dateneingabe und Ausfüllfunktionen
  2. Teil: Wenn Funktionen
  3. Teil: Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS 

Excel Grundlagen Kompakt erklärt richtet sich nicht an absolute Neulinge. Sie sollten schon mit Excel gearbeitet haben. Es ist aber auch kein tiefer gehendes Fachwissen nötig und ein Excel Power-User müssen Sie auch nicht sein. Ich habe in den drei Teilen  zusammengefasst, welche Aufgaben immer wieder in den Inhouseschulungen anstehen.

Außerdem möchte ich meinen Teilnehmern die Excel Grundlagen quasi zum Nachlesen/Nachhören zur Verfügung stellen.

Excel Kurs aufbereitet in acht Teilen und auch Gratis:  DIGITALE-OFFICE-UNI.DE

Excel Grundlagen Kompakt erklärt – SVERWEIS 

Im dritten Teil dieser Videoserie gehe ich in knapp 9 Minuten auf die Funktionen SVERWEIS und auch WVERWEIS ein. Zwei Funktionen um eine Tabelle nach Werten zu durchsuchen und Werte ausgeben zu lassen.

Auch der dritte Teil ist kostenlos. Ich erinnere noch einmal daran, dass dieser dreiteilige Videokurs „Excel Grundlagen kompakt erklärt“ bald auch einen Platz finden wird in meiner Office-Uni. Dort sind diese 60 Minuten in kleinere Kapitel aufgeteilt und stellt rein optisch eher den Kurs-Charakter dar.

Regelmäßige Informationen über neue Kurse und andere Veröffentlichungen verpassen Sie nicht, wenn Sie meinen Newsletter bestellen.

Vorschau auf die Digitale-Office-Uni.de

Video Excel Grundlagen-Teil 3- VERWEIS und WVERWEIS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Download der Excel Dateien in zwei Formaten

Im Video zeige ich Ihnen in einer Excel-Tabelle die wichtigsten Grundfunktionen von Excel. Deshalb verzichte ich in diesem Text auf ausführlichere Beschreibungen.

Ich arbeite mit der Office 2016 Version.

Den Download der Datei biete ich für die SVERWEIS Funktionen nur in *.xlsx an

 

Der Lohn meiner Bemühungen

Ich freue mich sehr, wenn ich als Belohnung ein YOUTUBE Abo und einen Daumen nach Oben bekäme. 

PowerPoint 2016 passende Farben mit Pipette per Mausklick übertragen

In PowerPoint 2016 passende Farben mit der Pipette einfach per Mausklick übertragen

Immer die passende Farbe – ohne langes Suchen – einfach per Mausklick übertragen. Das war bzw. ist auch in den Vorgängerversionen von PowerPoint möglich.

Einen ähnlichen Beitrag haben wir hier bereits veröffentlicht.

Cornelia Volk zeigt in PowerPoint 2016/365, wie Sie passende Farben mit der Pipette aus einem Logo oder Bild aufnehmen und per Mausklick übertragen können. So stellen Sie Objekte, oder die Schrift in Ihrer Präsentation exakt in der Farbe dar, die beispielsweise Ihrem Firmenlogo entsprechen.  Farben im Unternehmen sind Bestandteil der CI (Corporate Identity) einer Firma. Also Grund genug, in Folien immer die richtigen Farben zu wählen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Objekt-Farben mit der Pipette wählen

Schritt 1.
Zunächst das Zielobjekt markieren.

Schritt 2.
Für die Füllfarbe eines Objektes gehen Sie über Start und wählen den Schalter Fülleffekt. Dort finden Sie die Pipette, die Sie mit einem Klick aktivieren.

Schritt 3.
Danach führen Sie den Mauszeiger auf das Quellobjekt. In unserem Video ist es das Logo, von dem wir die Farbe nehmen möchten. Wenn sich in dem angefügten Quadrat die richtige Farbe zeigt, übernehmen Sie diese mit einem Klick. Nebenbei bemerken sie, dass auch die RGB Kombination angezeigt wird. Das markierte Zielobjekt (aus Schritt 1) füllt sich automatisch mit der gewählten Farbe.

Schritte 1 und 3 für jedes einzelne Objekt wiederholen. Die Farbaufnahme ist immer gleich, ob aus einem Logo oder einem Bild.

Schriftfarbe mit der Pipette 

In gleicher Weise lassen sich auch Schriftfarben übernehmen.

Achtung: nicht mit der Pipette aus der Füllfarbe arbeiten, sondern mit der Pipette aus der Schriftfarbe.

Schritt 1.
Markieren Sie den Text, der in einer Farbe dargestellt werden soll.

Schritt 2.
Gehen Sie wieder über Start und wählen nun die Pipette aus der Schriftfarbe

Schritt 3.
Anschließend am Quellobjekt (aus dem Logo oder dem Bild) mit einem Klick die passende Farbe aufnehmen. Das war es schon. Die Farbe wird auf den gewählten Text übertragen.

TIPP: Pipette Textfüllung und Pipette Füllung in die Schnellzugriffsleiste legen

Wenn ich viele Farben übernehmen möchte, oder die Pipette häufiger gebraucht wird, legen Sie die Pipette wie jeden anderen Schalter in die Schnellzugriffsleiste. Rechtsklick auf das Pipettensymbol und anschließend wählen Sie den Befehl „zur Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzufügen“. Sie können BEIDE Pipetten hinzufügen. Zu unterscheiden sind Sie, wenn Sie mit der Maus darüberfahren: Pipette Textfüllung und Pipette Füllung. Der Text ist selbsterklärend.

Meine Schnellzugriffsleiste sitzt unterhalb des Menübandes. Im Original sitzt sie oberhalb des Menübandes. Ändern können Sie das mit einem Klick auf das kleine DropDown Symbol rechts außen auf der Schnellzugriffsleiste – Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Das DropDown-Feld klappt auf und ganz unter wählen Sie den Punkt „Unter dem Menüband anzeigen“.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg mit PowerPoint und bedanke mich für´s Zuschauen.

 

Kopfzeilen und Fußzeilen für jede Seite anders erstellen

Um in einem Word-Dokument verschiedene Kopf- oder Fußzeilen zu nutzen, muss mit Abschnittsumbrüchen gearbeitet werden. Das sind Seitenumbrüche mit zusätzlichen Abschnitten.

 

Der Abschnittwechsel ist einfacher zu verstehen, wenn Sie ihn nutzen wie ein Seitenumbruch. Das ist der Abschnittswechsel auch. Und zusätzlich definieren Sie einen Abschnitt.

 

Das alleine ist nur die „halbe Miete“. Der zweite Teil besteht darin, die Seiten voneinander zu trennen, die Verknüpfung aufzuheben, damit die einzelnen Kopf- und Fußzeilen unabhängig voneinander geschrieben werden können.

 

Wenn man sich das einmal verinnerlicht hat, ist es ganz einfach mit den individuellen Kopfzeilen und Fußzeilen.

 

Zusammenfassend geht es um zwei Arbeitsschritte:

  1. Abschnittsumbrüche einfügen
  2. Deaktivierung bzw. Entknüpfung der Funktion „Wie vorherige“ im jeweiligen Abschnitt der Seite, sowohl für die Kopfzeile, als auch für die jeweilige Fußzeile.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abschnittsumbrüche einfügen

Den Befehl finden Sie in Word 2016 unter dem Menüpunkt „Layout„. 

In älteren Word-Versionen war das der Befehl „Seitenlayout“.

Abschnittsumbruch einfügen:

  1. Am Ende der Seite oder dort, wo auch immer Sie einen Umbruch „Abschnittsumbruch“ platzieren möchten, positionieren Sie den Cursor und führen den Befehl aus:
    LAYOUT – Umbrüche – Abschnittsumbrüche – Nächste Seite

Es erfolgt nicht nur der Seitenwechsel, es wird auch ein neuer Abschnitt eingefügt und Sie befinden sich sofort auf der darauffolgenden Seite. Im Beispiel hier auf Seite 2.

Klicken Sie nun in die Kopfzeile der neuen Seite. Sie erkennen in der Benennung Kopfzeile -Abschnitt 2- ganz genau, um welchen Abschnitt es sich handelt. Weiter rechts steht das, was wir deaktivieren wollen „Wie vorherige“.

„Wie vorherige“ gilt es zu entknüpfen bzw. zu deaktivieren.

 

Doppelklick in die Kopfzeile aktiviert nicht nur die Kopfzeile, sondern liefert Ihnen gleich das passende Menü „Kopf- und Fußzeilentools und hier speziell „Entwurf“.

Ein Linksklick auf den Befehl „Mit vorheriger verknüpfen“; deaktiviert die Verknüpfung „Wie vorherige“. Irgendwie ist es sperrig, oder? Wenn dort stünde „vorherige Verknüpfung deaktivieren“ wäre es einleuchtender.

Das die Seite von der vorherigen Seite entknüpft wurde, erkennen Sie nun an der fehlenden Beschreibung im Abschnitt.

Für jede Seite die Schritte „Abschnittsumbruch einfügen“ und „Entknüpfen“ wiederholen.

Nun können Sie auf der zweiten Seite die Kopfzeile anderes gestalten, als auf der vorherigen Seite.

Jeden dieser Schritte müssen Sie für jede Seite wiederholen und übrigens auch für die Fußzeilen, sofern Sie diese ebenfalls individuell gestalten möchten. Für ein mehrseitiges Dokument bedeutet das im Nachhinein ganz schön Arbeit.

Viel Erfolg und Spaß mit Word.

Barbara Wrana

Excel Grundlagen kompakt erklärt-Teil 2-Wenn Funktionen

Excel Grundlagen kompakt erklärt – ein 3-teiliger Kurs 

Teil 2 – Wenn Funktionen

  1. Teil: Dateneingabe und Ausfüllfunktionen
  2. Teil: Wenn Funktionen
  3. Teil: Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS 

Excel Grundlagen Kompakt erklärt richtet sich nicht an absolute Neulinge. Sie sollten schon mit Excel gearbeitet haben. Es ist aber auch kein tiefer gehendes Fachwissen nötig und ein Excel Power-User müssen Sie auch nicht sein. Ich habe in den drei Teilen  zusammengefasst, welche Aufgaben immer wieder in den Inhouseschulungen anstehen.

Außerdem möchte ich meinen Teilnehmern die Excel Grundlagen quasi zum Nachlesen/Nachhören zur Verfügung stellen.

Hier ist Excel Kurs aufbereitet in acht Teile, ebenfalls Gratis:  DIGITALE-OFFICE-UNI.DE

Alle drei Kursteile stelle ich Gratis zur Verfügung. Außer Zeit (ca. 35 Minten), haben Sie nichts zu verlieren. 

Inhalte Teil 2 – Wenn Funktionen

Zählenwenn

Summenwenn

Wenn

Wenn1

Video Excel Grundlagen Kompakt – Teil 2 – Wenn Funktionen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Download der Excel Dateien in zwei Formaten

Im Video zeige ich Ihnen in einer Excel-Tabelle die wichtigsten Grundfunktionen von Excel. Deshalb verzichte ich in diesem Text auf ausführlichere Beschreibungen.

Ich arbeite mit der Office 2016 Version. Den Download der Datei biete ich an in den Dateiformaten  …xlsx und …xls

Sie bekommen die Excel-Datei kostenfrei. Wenn Ihnen das Video und diese Datei gefallen hat, freue ich mich über einen positiven Kommentar in YouTube.

Wer die Tabelle bereits aus Teil 1 heruntergeladen hat, braucht sie  hier nicht noch einmal laden.

 

Wie funktioniert das nun, wenn die Excel Datei heruntergeladen wurde?

Sie öffnen Sie die Datei. Klicken Sie auf „Bearbeiten aktivieren“.

Das Eingangsblatt „Themen“ verweist über Hyperlinks zu den Blättern. Achtung: SVERWEIS wird erst in Teil 3 erklärt. Video wird voraussichtlich im Januar 2019 veröffentlicht. Wenn Sie diesen teil nicht verpassen möchten, abonnieren Sie doch meinen YouTube Kanal.

In den Blättern finden Sie am oberen Rand einen Link „zurück zu den Themen“.

Im Video ist das gut nachzuvollziehen.

Übung macht den Meister

Im Blatt „Wiederholung“  haben Sie Gelegenheit zu üben.

Hey - Wirklich schon gehen?

Dabei gibt es doch Vorteile, meine Info-Mail zu abonnieren.

  • Spezielle Angebote für Abonennten
  • Meine Info-Mail erscheint 1 mal im Monat; also kein Zutexten
  • Rabatte auf Videos
  • Rabatte auf Online-Kurse
  • Rabatte auf allgemeine Computer Online-Kurse