wenn Funktionen in Excel 2016 mit mehreren Bedingungen erstellen

Wenn Funktionen in Excel (Maxwenns-Minwenns-Mittelwertwenns) 2016 Schritt für Schritt erklärt

Im Video stellt Ihnen Cornelia Volk neue wenn Funktionen in Excel  vor. Sie finden die neuen Funktionen in der Version Office 2016/Office 365. Es handelt sich um die Möglichkeit, die statistische Auswertung Maximum, Minimum und Durchschnitt, die Ihnen bereits bekannt sind, mit Bedingungen zu versehen. Die neuen Bezeichnungen für die Funktionen lauten: 

MINWENNS, MAXWENNS und MITTELWERTWENNS

Mit den WENN Funktionen in Excel können Sie nun bis zu 127 Werte überprüfen. Ähnliche Funktionen wie Summewenns und Zählenwenns sind seit der Office Version 2007 integriert.

Im Video haben wir eine Tabelle vorbereitet.

Wir wollen darstellen, wie hoch der Umsatz in welcher Filiale ist, oder welche Filiale den geringsten Umsatz aufweist. Zuletzt berechnen wir den Durchschnitt.

Sie können wie immer mit dem Assistenten vorgehen. Starten Sie das Video.

Video zum Thema „wenn Funktionen in Excel 2016 mit mehren Bedingungen“

 

 

 

 

Statistikfunktion MINWENNS

In der Gruppe der Statistikfunktionen wählen Sie die Funktion MINWENNS.

Wenn Funktionen in Excel

Erster Kriterienbereich

Ich möchte das Minimum aus dem Wertebereich Betrag (Spalte C) erfahren.

Dazu soll Excel zwei Bedingungen berücksichtigen.

Kriterien_Bereich1 ist der Bereich der Filialen (Spalte A).

Das zugehörige Kriterium1 ist die Filiale, also der Eintrag Frankfurt in der Zelle F2.

Erster Kriterienbereich in wenn Funktionen in Excel

Zweiter Kriterienbereich

Analog dazu haben Sie einen zweiten

Kriterien_Bereich2, den der Produkte (Spalte B).

Als Kriterium2 wählen Sie Produkte NB in der Zelle F3.

Sie können viele Kriterien Bereiche und jeweils ein Kriterium vorsehen. Mit der WENNS-Funktion können Sie bis zu 127 Werte überprüfen. Der Auswertungsbereich bleibt immer gleich. Betrachten Sie das Formelergebnis in der Vorschau.

Das Fenster bitte mit OK bestätigen.

Wenn Sie für einen kurzen Test die verschiedenen Eintragungen für Frankfurt markieren, stellen Sie fest, das mit 345 der niedrigste Umsatz beziffert ist, der in einer Filiale Frankfurt mit dem Produkt in NB erreicht wurde.

In gleicher Weise funktioniert die Statistikfunktion MAXWENNS

Wenn Sie beginnen einen Funktionsnamen zu schreiben, versucht Excel den passenden zu ermitteln. Also geben Sie direkt ein „=max“ (ohne Anführungsstriche) und übernehmen MAXWENNS mit der Tab-Taste.

Schauen Sie sich die Hinweise auf die erforderlichen Angaben an.

Der Max-Bereich ist der Wertebereich Betrag (Spalte C)

Kriterien_Bereich1 und 2 –  MAXWENNS

Der Kriterien_Bereich1 ist der Standort (Spalte A)
Das Kriterium1 hierzu die aktuelle Filiale Frankfurt (Zelle F2)
Der Kriterien_Bereich2 das Produkt (Spalte B)

Das Kriterium2 hierzu das aktuelle Produkt NB (Zelle F3)

Wie Sie vielleicht wissen, dürfen Sie bei diesen Funktionen die letzte Klammer vernachlässigen.
Excel setzt sie selber ein.

Statistikfunktion MITTELWERTWENNS (Durchschnitt) eintragen.

Auswertungsbereich (Spalte C)

Kriterien_Bereich 1 und 2 MITTELWERTWENNS

Erster Kriterien_Bereich1 (Spalte A für Filiale).
Erstes Kriterium1, hier Filiale Frankfurt

Zweiter Kriterien_Bereich2 (Spalte B für Produkt)
Zweites Kriterium2, hier Produkt NB.

Wenn Funktionen in Excel in der fertigen Tabelle

Nun können Sie flexibel vergleichen.

Wie sieht es zum Beispiel in Wiesbaden aus?

Zusammenfassung

Syntax neue wenn Funktionen in Excel:

=MAXWENNS(Max_Bereich; Kriterienbereich1; Kriterien1; [Kriterienbereich2; Kriterien2]; …)

=MINWENNS(Min_Bereich; Kriterienbereich1; Kriterien1; [Kriterienbereich2; Kriterien2]; …)

=MITTELWERTWENNS(Summe_Bereich; Kriterien_Bereich1; Kriterien1; [Kriterien_Bereich2; Kriterien2]; …)

 Die Funktionen MIN, MAX und MITTELWERT mit mehreren Bedingungen.

In der Excel 2016 Version ist es jetzt möglich, die oben genannten Funktionen mit mehreren Bedingungen zu erstellen. Bislang war es nur möglich, einen Kriterien-Bereich und ein Kriterium vorzugeben. Die neuen Bezeichnungen für die Funktionen lauten:

MAXWENNS; MINWENNS; MITTELWERTWENNS

Damit können mehrere Kriterien Bereiche und die zugehörigen Kriterien festgelegt werden. Bei der Eingabe über den Funktions-Assistenten werden die erforderlichen Argumente wie folgt eingegeben:

Argumente in der Hilfszeile der Funktion

Zunächst wird der Bereich markiert, aus dem die gewünschten Werte ermittelt werden sollen, im Assistent die Zeile Max_Bereich.

Danach wird der erste Kriterien Bereich markiert und im Feld Kriterien1 das gewünscht Kriterium eingegeben. Dieser Vorgang wird analog für die nächsten Kriterien Bereiche und Kriterien durchgeführt.

Wird die Funktionseingabe per Tastatur durchgeführt, werden die notwendigen Argumente in der Hilfszeile der Funktion angezeigt, wie deutlich im letzten Bild dieses Beitrages zu erkennen ist.

Das war ein kleiner Überblick über die wenn Funktionen in Excel mit mehreren Bedingungen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Othmar Wrana

Online Umfrage – Wie lernen Sie am liebsten?

Nehmen Sie an meiner ONLINE-UMFRAGE teil!

Umfrage wurde eingestellt. Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen

Online Umfrage zum Thema LERNEN

Mein Alltag sind Präsenz-Schulungen. Mein tägliches Brot. Seit ewigen Zeiten fahre ich in die Firmen, um dort Inhouse-Schulungen abzuhalten. Was liegt näher eine Online Umfrage zu erstellen, die mir dabei hilft zu erfahren, wie Sie die neuen Lernmöglichkieten für sich selbst einschätzen.

Natürlich gehen diverse Angebote aus dem E-Learning Bereich nicht an mir vorbei. Ich werde und kann ich mich den neuen Lehrmethoden nicht verschließen. Warum auch. Neue Lehrmethoden haben Nachteile aber auch Vorteile.

Davon abgesehen, kann ich ebenfalls nicht übersehen, dass sich lukrative Geschäftsfelder ergeben. Ich bin nämlich auch ein Unternehmer und nicht ausschließlich Office-Trainer. Office-Trainer zu sein ist zwar eine Leidenschaft von mir, der ich mich sehr gerne hingebe, aber die Welt dreht sich weiter. Und ich will dabei sein.

 

Online Umfrage

Mir geht es nicht darum, neue E-Learning Methoden zu bewerten. Es gibt tonnenweise Material, um sich mit dem Für und Wider des E-Learning Themas auseinander zu setzen, und es wird noch jede Menge Diskussionsstoff geben.

Ich möchte wissen, wie Sie persönlich am liebsten lernen, weil ich mein zukünftiges Angebot nach den Bedürfnissen meiner Kunden und Teilnehmer/-innen ausrichten möchte.

 

Für diese Umfrage ist keine Registrierung erforderlich.

 

Online-Live-Webinare

Dabei sein heißt für mich nicht, um jeden Preis dabei zu sein. Mein Angebot muss immer einen Mehrwert für meine Kunden und Seminar-Teilnehmer bieten. Einer dieser Mehrwerte könnte sein, dass zum Beispiel ein Webinar in Ergänzung zu einer Präsenzschulung angeboten wird, quasi als Dreingabe zu einer Präsenz-Schulung. Vorbereitende oder nachbereitende Inhalte helfen den Lernstoff zu vertiefen.

Durchaus können qualitativ hochwertige Webinare abgehalten werden. Live-Chats ermöglichen Fragen der Webinar-Teilnehmer zu beantworten. Die Technik wird immer ausgereifter. Gleichzeitig leistet jeder noch einen gehörigen Beitrag zur Umweltschonung. Wertvolle Ressourcen werden nicht verschwendet.

Edudip Online Live Webinar

Video-Lernplattformen wie Udemy und Video2Brain

Diese Video-Lernplattformen stehen nur beispielhaft für eine weitere neue Form der Weiterbildung. Ich selbst habe schon für andere Themen diese Weiterbildung genutzt. Zeitlich ist man nicht gebunden. Jederzeit ist der Online-Kurs abrufbar und endlos wiederholbar. Ich gehe davon aus, dass die Inhalte hochwertig sind und die technische Qualität Standards erfüllt. Bild und Ton müssen stimmen und die Stimme des Referenten sollte gefallen oder angenehm sein.

Links zu den Plattformen:

Udemy

Video 2 Brain

Präsenzschulung – Inhouseschulung

wie auch immer wir diese Art des Unterrichtes nennen wollen oder wahrnehmen – in jedem Fall steht vor Ihnen eine Person, die den Unterricht abhält. Ganz klassische Bildung, wie wir sie von Kindesbeinen an schon aus der Schule kennen. Mit allen Nachteilen und Vorteilen sind wir bestens vertraut. Diese Art der Schulung und Weiterbildung ist nicht erklärungsbedürftig.

Mein Fazit

Es gibt heute so viele Möglichkeiten, sich zu bilden. Die Palette reicht von den klassischen Schulausbildungen weiter zu den beruflichen Ausbildungen, gefolgt von den betrieblichen Weiterbildungen (Inhouseschulungen) und den Seminaren der privaten Anbieter. Alle kennzeichnet in der Regel hohes Maß an Engagement aus und vor allem „Persönlichkeit“.

Im Bereich des E-Learning erfolgt der Wissenstransfer auf der Basis des selbst gesteuerten Lernens. Im virtuellen Klassenzimmer lernen Sie flexibel wann immer Sie wollen, um nur einen Vorteil zu nennen. Kleine und große Video-Kurse sind beliebig oft abrufbar. Vorspulen – zurückspulen – überspringen. Machen Sie das mal mit einem Lehrer.

Word Serienbrief Datumsformat ändern

Word Serienbrief Datumsformat ändern

Gilt für alle Word Versionen.
Vorab: Word Serienbrief Datumsformat ändern Sie hier nicht mit dem oft beschriebenen Weg über die Tastenkombination ALT+F9, den Bearbeitungsmodus für die Feldfunktion. Dieser Weg ist selbstverständlich nicht falsch und muss für jede Tabelle immer wieder neu beschritten werden.

Es gibt noch einen anderen Weg, um das Datumsformat zu ändern.

Eine globale und dauerhafte, einmalige Einstellung nehmen Sie in den Optionen von Word vor. Ohne Programmierung bzw. ohne in jedem neuen Brief wieder die Feldfunktion mit ALT+F9 anzupassen! Seit vielen Jahren geben wir diese Information in unseren Seminaren und Coachings so weiter und die Anwender bewerteten den Tipp, den wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen, für hilfreich und ausreichend. Probieren Sie es aus! Man kann Word zwingen, DDE zu nutzen und das stellen wir hier vor.

VIDEO

Dazu noch ein Zitat von Microsoft:“ Word stellt bei einer Seriendruck-Operation die Verbindung zur Datenquelle standardmäßig über OLEDB her. Sie können Word veranlassen, DDE (Dynamic Data Exchange) zu verwenden und mithilfe von Programmcode auf die Daten zuzugreifen.“ https://support.microsoft.com/de-de/kb/304387

Problembeschreibung

Datumsangaben im Word Serienbrief entsprechen nicht dem gewünschten Format. Sehr häufig stammen diese Informationen aus einer Excel-Datenquelle. In Ihrer Excel-Tabelle haben Sie geprüft, dass alle Formate und Angaben stimmen. Tag und Monat zweistellig, das Jahr vierstellig jeweils getrennt durch einen Punkt. Also warum kommt das in Word nicht so an?

Lösung für das Word Serienbrief Datumsformat ändern:

Eine Einstellung in den Word Optionen tragen Sie nach –  und verknüpfen Ihren Serienbrief einmal neu. Wir haben darüber einmal ein Video erstellt und die einzelnen Schritte zusätzlich im Beitrag schriftlich fixiert. Es ist wirklich leicht zu erledigen.

Schritt für Schritt

  • Datei – Optionen – Im Fenster Word Optionen „Erweitert“
  • Scrollen Sie nun abwärts zum Absatz „Allgemein“ (befindet sich ca. im unteren Drittel)
  • Häkchen setzten vor „Dateiformatkonvertierung beim Öffnen bestätigen.
  • Und bestätigen mit OK
dateiformatkonvertierung-beim-oeffnen-bestaetigen.jpg

Dateiformatkonvertierung

Dies ist eine allgemeine Programmeinstellung – eine einmalige Einstellung und immer aktiv.

  • Schließen Sie nun das Dokument und öffnen Sie es erneut
  • Die anschließende Word Meldung „Der Befehl kann nicht ausgeführt werden…“ schließen Sie mit einem Klick auf OK.
der-befehl-kann-nicht-ausgefuehrt-werden
  • Das Fenster …SQL-Befehl… bitte mit Klick auf Nein übergehen – den Vorgang nicht fortsetzten.
sql-befehl-verneinen

Neuer Anfang mit dem Word Serienbrief Datumsformat ändern

Wir verknüpfen die Verbindung zu der Excel-Tabelle neu:

  • Register Sendungen
  • Empfänger auswählen
  • Excel-Tabelle auswählen
  • Das Fenster „Datenquelle bestätigen“ folgt und bietet zunächst OLEDB an. Das werden wir nun ändern.
  • Bitte setzten Sie ein Häkchen bei „Alle anzeigen“.
  • Scrollen Sie runter und wählen „MS Excel-Arbeitsblätter über DDE“
  • Mit OK bestätigen
excel-arbeitsblaetter-ueber-dde

Das war´s zum Thema Word Serienbrief Datumsformat ändern.

Im folgenden Fenster bestätigen Sie mit OK „Gesamtes Tabellenblatt“. Zum Schluss überprüfen Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf „Vorschau Ergebnisse“ im Register Sendungen. Die Datumsangaben gelangen so in das Word Serienbriefdokument, wie sie auch in Excel aussehen.

Viel Spaß und Erfolg mit Word und besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit